Stimmbildung

Meine ersten Erfahrungen als chorische Stimmbildnerin sammelte ich in der Kirchengemeinde Herford-Laar, wo ich von 2005 bis 2009 als Assistentin des Chorleiters tätig war. Dort konnte ich erleben, welch rasche und nachhaltige Fortschritte eine zugleich gründliche und intelligente Stimmbildung bei einem durchschnittlichen Gemeindechor bewirken kann. Im Laufe einer zweieinhalbjährigen Aufbauarbeit konnte die Leistungsfähigkeit so effektiv gesteigert werden, dass der Chor, der zuvor lediglich Choralsätze und kleine Motetten zum Gottesdienst beisteuerte, sich erfolgreich an die Aufführung von Haydns Schöpfung wagen konnte.

Meine eigene gesangspädagogische Erfahrung und der Besuch weiterbildender Maßnahmen wie etwa des Leipziger Symposions zur Kinder- und Jugendstimme, an dem ich regelmäßig teilnehme, haben es mir erlaubt, mich seither auch in der chorischen Stimmbildung weiterzuentwickeln. Auch habe ich zwischenzeitlich eine Reihe von Chören stimmbildnerisch betreut und dabei stets beobachten können, wie eine verbesserte Stimmverfügung die Freude am Singen steigert. Richtiges und gesundes Singen ist auch für den Laien erreichbar – und je weiter er damit vorankommt, desto länger kann er seine Stimme zum Nutzen des Chores einsetzen.


Betreute Ensembles


  • Chor der Auferstehungskirche Herford-Laar
  • Frauenchor Hiddesen e.V.
  • Vokalensemble de profundis
  • A-capella-Gruppe ProMisses
  • Detmolder Kantorei
  • Sängergemeinschaft Jöllenbeck e.V.
  • Knabenkantorei St. Remigius Borken
  • Projektchor Oper an der Uni Witten/Herdecke